Letztes Feedback

Meta





 

Vom Nutzen scheinbar nutzloser Dinge

Wir sind in eine Gesellschaft hineingeboren worden, in der alles was wir tun, einen Nutzen haben muss. Manche lernen eine Sprache, weil sie diese in ihrem Berufsleben gebrauchen können. Andere fangen an zu Malen oder zu Schreiben weil sie sehen, dass wieder andere viel Geld mit ihrer Kunst verdienen. Automatisch setzen wir uns unter Druck, da wir alles aus einer bestimmten Intention heraus tun.

Warum nicht einmal etwas tun, nur um unser selbst willen? Nur für die Freude, die wir dabei empfinden?

Vor einem Jahr habe ich an einem Kurs für kreatives Schreiben teilgenommen, weil ich neugierig war, wie so ein Kurs wohl ist. Da ich Lust dazu hatte und mich auf ein Zusammentreffen mit anderen Autoren gefreut habe, habe ich mich für den Kurs eingetragen... und ich war bitterlich enttäuscht. 

In meiner Vorstellung hatte ich exzentrische und vielleicht auch etwas großspurige Künstler vor mir gesehen, mit denen inspirierende Wortgefechte entbrennen könnten. Doch leider war der Großteil dieser begabten und wundervollen Menschen zutiefst eingeschüchtert und verunsichert.

"Ich weiß nicht, ob ich gut genug bin."
"Ich weiß nicht, ob ich damit Geld verdienen kann."
"Was muss ich schreiben, um endlich den Durchbruch zu schaffen?"
"Ich bekomme die Seiten meines Buches einfach nicht voll."

Sie hatten die Freude an dem verloren, was sie im Grunde gern machen und auch gut können. Sie haben sich die Inspiration entreißen lassen von dem Gedanken, dass das was sie tun einen Nutzen haben muss. Dass sie Geld damit verdienen MÜSSEN. Dass sie sich für ihre Kunst rechtfertigen MÜSSEN, um diese weiter ausüben zu können.

Je mehr man etwas will und je mehr Nutzen man draus ziehen möchte, umso weniger gelingt es. Die Kunst verliert an Glaubwürdigkeit. Wenn wir etwas erschaffen, weil es uns Freude macht, wird es gut. Wenn wir das Nutz-Denken verbannen, erschließt sich vielleicht ein Sinn, der uns am Ende selbst überrascht. 

Tut die Dinge, wiel sie EUCH Freude machen. Nicht für andere. Sobald ihr dabei Freude empfindet wird es Menschen geben, die eure Freude in eurer Kunst erkennen und teilen werden. Auf eine natürliche und magische Art und Weise.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

16.8.13 19:01

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen