Letztes Feedback

Meta





 

Von Schmetterlingen, die sich in Raupen verwandeln

Wie undenkbar es ist, dass sich ein Schmetterling wieder zurück in eine Raupe verwandelt. Was für ein Fluch es sein muss, ein Wesen aus einem wundervollen und perfekten Zustand herauszureißen. Zurück in das Stadium, in dem es mühsam auf der Erde kriechen musste und trotz größter Anstrengung nur langsam vorwärts kam.

Wie schrecklich muss es für ihn sein, seine Flügel wieder zu verlieren. Wie furchtbar muss es sein, sich der Anziehungskraft der Erde beugen zu müssen, nachdem man die vollkommene Freiheit erleben durfte. 

Ganz so ergeht es auch einem Menschen, der aus den höchsten Höhen zurück auf die harte Erde der Realität prallt. Der seinen Sternen bereits so nah war, dass er ihre Wärme an den Fingerspitzen fühlen konnte. Wie weit müssen ihm diese Sterne nun erscheinen? Jetzt, da er die Entfernung zwischen sich und ihnen genau kennt? 

Seine Träume nie leben zu dürfen, ist traurig. Doch schlimmer ist es, für eine kurze Zeit den Traum gelebt zu haben und ihn dann entrissen zu bekommen. Gleich wie ein Schmetterling, der sich wieder in eine Raupe verwandeln muss.  

20.8.13 12:18

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen