Letztes Feedback

Meta





 

Von Mut und neuen Anfängen

Hingegen anderer Ansichten glaube ich, dass wir immer eine Wahl haben. Dass wir es immer selbst in der Hand haben, Veränderungen zu bewirken. Es kommt nur darauf an, in wie weit man bereit ist, die Konsequenzen seiner Entscheidungen zu tragen. Denn die Konzequenzen sind unausweichlich.

Genau genommen kann uns niemand zwingen, in für uns schlechten Situationen zu verharren. Uns steht es immer frei, zu gehen. Doch der Mensch ist nunmal ein Gewohnheitstier und hat Angst vor der Ungewissheit. 

Der Gedanke, wieder von Vorne anfangen zu müssen, ängstigt uns bis ins Mark. Wir wissen nicht ob es uns gelingt, etwas Neues zu erschaffen und das Alte los zu lassen. Wir können nicht vorhersehen, was aus uns wird sobald wir eine Entscheidung getroffen haben. Die Ungewissheit lähmt uns. Aber ist es besser in einer für uns eigentlich unerträglichen Situation zu verharren, nur um der  Sicherheit willen?

Bleiben wir, leben wir in einem anhaltenden Zustand des Unglücks und der Unzufriedenheit.
Gehen wir, befinden wir uns ebenfalls einen mehr oder weniger langen Zeitraum in einem Zustand des Unglücks. Aber wir haben zumindest die Chance, alles besser zu machen und letztendlich dort anzukommen, wo wir hin gehören und endlich glücklich werden können.

 

21.8.13 13:10

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen